Hospizverein Würmtal e.V.

"selbstbestimmt leben bis zuletzt"




Aktion des Hospizvereins Würmtal e.V. „Trau(er) Dich!“ am 19.März 2022 am Bahnhofsplatz Gräfelfing im Rahmen der landkreisweiten Aktionswoche „Trauer hat viele Gesichter“
Bei strahlendem Frühlingswetter versammelten sich ab 11 Uhr Hospizbegleiter*innen zusammen mit ihrer Koordinatorin Andrea Ossimitz auf dem Gräfelfinger Bahnhofsplatz um einen Biergartentisch. Sie sprachen Passant*innen an und baten diese, einen von Andrea Jira, Psychologin, Studentin der Perimortalen Wissenschaften an der Uni Regensburg und ebenfalls Hospizbegleiterin, entwickelten Fragebogen auszufüllen.

Der Wortlaut des Fragebogens wird im Folgenden wiedergegeben.

Fragebogen zum Aktionstag „Trau(er) dich!“ des Hospizvereins Würmtal e.V.
Welches Bild kommt Ihnen in den Sinn, wenn Sie an Trauer denken?

  • Trauer wird oft mit dem Verlust eines Menschen in Verbindung gebracht.
  • Haben Sie selbst schon einmal einen Menschen verloren, der Ihnen wichtig war?
  • Konnten Sie den Verlust bewusst betrauern?
  • Verlust bedeutet nicht immer, dass ein Mensch gestorben ist. Auch Trennung stellt einen Verlust dar, und Dinge kann man verlieren, wie beispielsweise den Arbeitsplatz, den Hausschlüssel oder Ähnliches.
  • Haben Sie bei einem derartigen Verlust schon mal Trauer bewusst gespürt?
  • Nach dem Tod eines Menschen wird die bewusste Beschäftigung mit der Trauer als wichtiger Prozess angesehen.
  • Haben Sie selbst Erfahrung damit?
  • Haben Sie schon mal an einem angeleiteten Trauerangebot (z.B. Trauergruppe, Trauer-Café, Einzel-Trauerbegleitung o.Ä.) teilgenommen?

 

  • Könnten Sie sich vorstellen, bei Bedarf an einem Trauerangebot teilzunehmen?

 

  • Könnten Sie sich vorstellen, eine Trauergruppe in Kombination mit einem anderen Angebot (z.B. einem Kochkurs) zu besuchen?

Warum diese Aktion?
Bisher bietet der Hospizverein Würmtal e.V. keine Trauerbegleitung an, ein allerdings durchaus übliches Angebot einer derartigen Organisation. Da aber Überlegungen angestellt werden, neben der seit nunmehr über 25 Jahren bewährten Sterbebegleitung Menschen auch in ihrer Trauer nicht allein zu lassen, sollte dieses Thema an diesem Tag mit Gräfelfinger Bürgern zur Sprache gebracht werden. Gleichzeitig setzten wir mit dieser Aktion einen Programmpunkt im Rahmen der landkreisweiten Aktionswoche „Trauer hat viele Gesichter“.
Insgesamt 23 mutige Bürgerinnen und Bürger (jung und alt!) stellten sich dieser Aufgabe und beantworteten unsere Fragen. Im Fol

Unser Fazit
Trauer ist ein Thema, das uns alle angeht. Auch wenn es Passant*innen gab, die bei diesem schweren Thema sofort die Flucht ergriffen, bestätigt sich in unserer Auswertung: der Verlust eines nahestehenden Menschen trifft uns alle irgendwann im Laufe unseres Lebens. Trauer ist da vorprogrammiert. Aber auch bei anderen Verlusten, und seien sie noch so klein, sollte das Thema nicht unter den Tisch gekehrt werden.
Angebote zur Trauerbegleitung können hier eine gute Möglichkeit sein, Menschen in diesen schweren Zeiten nicht allein zu lassen. Und wenn dann noch andere Bedürfnisse wie z.B. das leibliche Wohl im Rahmen eines Kochkurses Raum haben dürfen, scheint die Motivation, ein derartiges Angebot in Anspruch zu nehmen, sogar noch ein bisschen größer zu sein. Es gibt also noch genügend zu tun für den Hospizverein Gräfelfing.



Termine 2022








Samstag, 7.5.2022, 19.30 Uhr

Bürgerhaus Gräfelfing Benefizkonzert Würmtaler Kammerorchester


Mittwoch, 22.6.2022, 19.00 Uhr

Bürgerhaus Gräfelfing

Das Germeringer Hospiz stellt sich vor Tina Lamprecht - Hospiz- und Pflegedienstleiterin und Sina Muscholl - Geschäftsführerin


Mittwoch, 6.7.2022, 19.30 Uhr

Bürgerhaus Gräfelfing

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Rechtsanwalt Wolfgang Putz Vortrag mit anschließender Diskussion


Bürgerhaus: Bahnhofsplatz 1, 82166 Gräfelfing; direkt am S-Bahnhof Gräfelfing, Tiefgarage vorhanden